WALTER TROUT

 Seit Jahrzehnten gilt er als einer der besten Bluesgitarristen der Welt. Er spielte u.a. mit John Lee Hooker, CANNED HEAT und John Mayall, bevor er ab 1990 unter eigenem Namen mehr als 20 Alben veröffentlichte und unermüdlich tourte.
2014 kam die jähe Zäsur, er sah dem Tod ins Auge. Nachdem ihn lange gesundheitliche Probleme geplagt hatten, wurde er mit einer unheilbaren Lebererkrankung in die Intensivstation einer Spezialklinik in Nebraska eingeliefert. Dort rettete ihm eine Organspende (Lebertransplantation) das Leben. Weil er nicht ausreichend versichert war, wurde die Transplantation mit einer groß angelegten Spendenaktion finanziert. „Seitdem bin ich von unendlicher Dankbarkeit für die Fans erfüllt. Jetzt bin ich in der Lage, so gut zu spielen wie lange nicht mehr. Ich fühle mich wie neugeboren!“ Das Wunder wurde wahr, Walter ging wieder auf Tournee und veröffentlichte mit „Battle Scars“ ein neues Studioalbum, das sich genau mit diesen düsteren Zeiten beschäftigte. Und als Krönung kam das fantastische Livealbum „Alive in Amsterdam“ heraus, die Aufzeichnung des Gigs vom 28.11.15. Doch der absolute Hammer folgte 2018, als er die CD „We´re All In This“ herausbrachte (eine Art Fortsetzung vom „Full Circle“ Album von 2006), wo ebenfalls viele Gastmusiker wie Joe Bonnamassa, Waren Haynes, Mike Zito mitwirkten. 2019 kam „Survivor Blues“ heraus, wo er Coverversionen relativ unbekannter Bluesgrößen spielte; 2020 das fantastische „Ordinary Madness“ und 2022 noch ein neues Album (hard working man!). Walter und seine neuformierte Band (Johnny Griparic-bs., Bob Fridzema-key, Juan van Emmerloot-dr., Andrew Elt-git.,voc.) werden in Köln aus diesen Veröffentlichungen ein „Best Of Set“ kreieren mit Nummern wie „Say Goodbye To The Blues“, „We´re All In This“ oder „Me, My Gitarre And The Blues“.

Beginn: 13. Oktober 2022 20:00 – 23:00 Uhr

Einlass: 19:00 Uhr

Kosten: ab 41,25 € zzgl. Gebühren